Trustelement auf Landingpages – Warum sie deine Conversion Rate verdoppeln

Comment

Landingpages
Siegel sind wichtig

Reading Time: 4 Minuten

Abstract:

  • Siegel, Bewertungen, Testimonials oder Studien steigern die Konversionrate
  • Wichtig: Maximale Relevanz für das jeweilige Ziel und die jeweilige Zielgruppe sind ausschlaggebend für die Auswahl

Aufgepasst! Vertrauen ist nicht nur in einer Partnerschaft das Wichtigste – auch wenn eine Website gut konvertieren muss sind Trustelemente die harte Währung.

Trustelemente sind Grafiken, Zitate, Videos oder Bilder auf einer Webseite, die den Besucher das positive Gefühl geben und ihn darin bestärken auf der für sein Bedürfniss passenden und auf einer vertrauenswürdigen Seite gelandet zu sein.

Grund warum man sich mit dem Thema beschäftigen soll? Die Anmelderate (Signuprate) kann enorm gesteigert werden.

Trustedshops und Tüv sind die bekanntesten Siegel

Qualitätssiegel
TÜV, Stiftung Warentest, GS-Siegel, Fair Trade-Siegel, made in Germany, Testsieger, etc. sind Qualitätssiegel. Doch nicht alles ist Gold was glänzt. Wichtig: Je bekannter das Siegel, desto besser und je relevanter desto besser.

 

 


Technische Logos erzeugen VertrauenTechnische Siegel

Hierbei sind vorallem im eCommerce wichtige Sicherheitsbedürfnisse der Käufer adressiert. Technische Siegel wekcen Vertrauen und unterstreichen, dass die Eingabe persönlicher Daten sicher sei. Beispiele sind SSL-Zertifizierung (was heute quasi Pflicht ist – auch weil Google dies für ein gutes Ranking voraussetzt) oder besonderer Virenschutz.

 

 

Publikationslogos erzeugen VertrauenPublikationslogo
Mit Formulierungen wie „bekannt aus…“ und der Abbildung der entsprechenden Logos kann das Vertrauen, das Engagement oder die Expertise des jeweiligen Medium auf das eigene Produkte oder auf die eigene Dienstleistung übertragen werden.

 

kundenbewertungen unterstpützen die KaufüberzeugungBewertungen und Kundenzitate
Menschen lassen sich durch die Meinung anderer beeinflussen. Zudem benötigen wir beim Kauf die soziale Akzeptanz und die Bestätigung das Richtige zu tun. Durch Bewertungen – die man im Onlineshop moderieren muss – werden Konversionsraten deutlich gesteigert. Beispiele: eKomi, TrustedShops oder Google Zertifizierte Händler. Wichtig bei Kommentaren und Bewertungen: Reagieren Sie unbedingt auf negative Bewertungen – immer sachlich und professionell.

 

Social Media Impulse erzeugen ein wir gefühlSocial Media
Wenn man sich schon um digitale Freundschaften und Follower bemüht und welche hat, dann zeigt man Sie auch. Der Herdentrieb schafft Vertrauen – oder einfach gesagt…wenn viele andere Leute das Produkte oder die Dienstleistung gut finden, dann kann sie ja nicht so schlecht sein. Also: Facebook,  YouTube oder Google+, Pinterest oder Instagram bieten fertige Widgets an. Verwendet Sie! Mit diesen sog. Social Plug-Ins kann man beispielsweise die letzten Posts sehen oder anzeigen, wie viele andere User Fans bei Facebook sind.

 

Statistiken und Studien
„98% unser Testerinnen haben bestätigt“ – hört sich doch gut an, oder? Zahlen geben einen das gute Gefühl und ein Argument mehr sich für das Produkt oder die Dienstleistung zu entscheiden. Wenn Zahlen und Fakten Ihr Produkt oder die Dienstleistung unterstützen und Besucherrelevant sind dann unbedingt nutzen.

 

Segmentieren und Personalisieren ist das Zauberwort
Eigentlich ganz einfach – ist Ihr Websitebesucher ein BWLer der Zahlenversessen ist, sollten sie ihm Statistiken und Studien anzeigen statt bunter Bildchen, die tendenziell die Kunststudentin eher ansprechen. Deswegen niemals nur in eine Richtung denken, sondern Toolgestützt variieren – und zwar nicht stumpf, sondern Quellspezifisch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>